Archiv für den Monat: Juni 2020

10. Juni 1854 – Riemanns Habilitationsvortrag

Am 10. Juni 1854 hielt Bernhard Riemann an der Universität Göttingen im heutigen Alten Auditorium Maximum seinen Habilitationsvortrag „Ueber die Hypothesen, welche der Geometrie zu Grunde liegen“. Damit legte er den Grundstein für die später nach ihm benannte Riemannsche Geometrie. Die Reinschrift seines Vortragsmanuskripts wird als Cimelie im Nachlass-Archiv an der SUB Göttingen aufbewahrt.

Riemann’s Manuskript: „Ueber die Hypothesen, welche der Geometrie zu Grunde liegen.“ (Digitalisat, GDZ)

Weiterlesen

4. Juni 1919 – Emmy Noethers Probevorlesung

Nach dem Ende des ersten Weltkrieges wurde 1919 ein dritter Anlauf unternommen, die Habilitation Emmy Noether’s an der Universität Göttingen durchzubekommen. Diesmal bekanntlich mit Erfolg. Zur detaillierten Abfolge der Ereignisse sei auf die Timeline von Cordula Tollmien verwiesen: Emmy Noether (1882–1935)

Weiterlesen