4. Juni 1919 – Emmy Noethers Probevorlesung

Nach dem Ende des ersten Weltkrieges wurde 1919 ein dritter Anlauf unternommen, die Habilitation Emmy Noether’s an der Universität Göttingen durchzubekommen. Diesmal bekanntlich mit Erfolg. Zur detaillierten Abfolge der Ereignisse sei auf die Timeline von Cordula Tollmien verwiesen: Emmy Noether (1882–1935)

Als Habilitationsschrift wurde weiterhin die Arbeit „Körper und Systeme rationaler Funktionen“ anerkannt. Sie war 1915 in den Mathematischen Annalen erschienen, Band 76, Seiten 161–196. (Digitalisat des Bandes)

Am 4. Juni 1919 hatte Emmy Noether ihre Probevorlesung zu „Fragen der Modultheorie“ gehalten. Danach beschloss die Math.-nat. Abteilung der Göttinger Universität einstimmig, Emmy Noether als Privatdozentin zuzulassen. Somit war Emmy Noether die erste Frau, die sich in der Mathematik habilitieren konnte.

Bekanntlich hatte sich auch Albert Einstein für die Habilitation von Emmy Noether an der Universität Göttingen eingesetzt. So hat er zum Beispiel in seinem Brief vom 27. Dezember 1918 an Felix Klein geschrieben:

„Was mich heute zum Schreiben veranlasst, ist etwas anderes. Beim Empfang der neuen Arbeit von Frl. Noether empfinde ich es wieder als grosse Ungerechtigkeit, dass man ihr die venia legendi vorenthält. Ich wäre sehr dafür, dass wir beim Ministerium einen energischen Schritt unternähmen. Halten Sie dies aber nicht für möglich, so werde ich mir allein Mühe geben. Leider muss ich für einen Monat verreisen. Ich bitte Sie aber sehr, mir kurz Nachricht zu geben bis zu meiner Rückkehr. Wenn vorher etwas gemacht werden sollte, so bitte ich Sie, über meine Unterschrift zu verfügen. Es grüsst Sie herzlich Ihr ergebener A. Einstein.“ (siehe hier, Seite 103)

Einstein stellt Klein damit quasi einen Freibrief aus, damit dieser auch in Einsteins Namen einen erneuten Anlauf zur Habilitation Emmy Noether’s unternimmt. Dieser Brief wird, neben anderen, im Mathematiker-Nachlass-Archiv an der SUB Göttingen aufbewahrt. Selbst wenn es in Göttingen keinen eigentlichen Emmy-Noether-Nachlass gibt, so enthalten mehrere Nachlässe anderer Mathematiker auch einiges an Material zu Emmy Noether.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.