4. März 1816 – Carl Friedrich Gauss an August Ferdinand Möbius

Am 4. März 1816 schrieb Carl Friedrich Gauss den folgenden Brief an August Ferdinand Möbius.

„Verzeihen Sie hochgeschätzter Herr Doctor dass ich Ihnen auf Ihr gütiges Schreiben noch nicht eher geantwortet und für das angenehme Geschenk Ihrer Abhandlung noch nicht eher gedankt habe. Mancherlei Störungen zum Theil aus meinen Familienverhältnissen entsprungen haben mich in der letzten Zeit in meiner Correspondenz sehr zurück gesetzt und so habe ich auch noch nicht bis jetzt dazu kommen können, eine Anzeige davon für die Göttingischen Gelehrten Anzeigen aufzusetzen.

Recht herzlichen Antheil nehme ich an Ihrer Aussicht die Professur der Astronomie in Leipzig zu erhalten, ich bin überzeugt dass Sie dieser Stelle Ehre machen und der Wissenschaft wesentliche Dienste leisten werden.

Nicolai bekommt nun bestimmt die Stelle in Manheim unter sehr vortheilhaften Bedingungen, wahrscheinlich wird Enke, der jetzt noch in preuss. Militärdiensten ist sein Nachfolger auf der Seeberger Sternwarte.

Ich habe in diesem Winter der Societät zwei verschiedene Abhandlungen über das Fundamentaltheorem der Lehre von den Gleichungen übergeben, dei im nächsten diese Ostern erscheinenden Bande (Vol. 3) der Commentationen abgedruckt sind. Von der zweiten steht ein vollständiger Auszug in Nro 35 der Gött. Gel. Anz. d. J.

Metternichs so marktschreierisch angekündigte Schrift über die Parallellinien habe ich vor kurzem erhalten. Sie ist ohne Werth.

Unsere neue Sternwarte ist im vorigen Jahre weit vorgerückt. Gegen nächsten Herbst hoffe ich meine Wohnung beziehen zu können.

Unter vielen Empfehlungen an Hrn. Prof Mollweide

Stets Ihr ergebenster Freund und Diener C. F. Gauss

Göttingen den 4 März 1816“

Der Brief wird in den Spezialsammlungen der Lehigh University, Bethlehem, PA, aufbewahrt (Image).

Dieser Brief beantwortet den Brief von Möbius an Gauss vom 14. September 1815, der im Gauss-Nachlass in Göttingen aufbewhrt wird (Signatur: Cod. Ms. Gauß Briefe A: Möbius 2).


GDZ – Göttinger Digitalisierungszentrum


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.